so vielfältig

Schulen

Wer in der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim sein Kind zur Schule schickt, der findet ein breit gefächertes Angebot an Bildungseinrichtungen vor.
Die Verbandsgemeinde ist mit allgemeinbildenden und weiterführenden Schulen quantitativ und qualitativ gut ausgestattet. Das Angebot reicht von den wohnortnahen Grundschulen über die Realschule plus bis hin zum Gymnasium.

Die Grundschulen Monzingen, Odernheim, Staudernheim und Bad Sobernheim liegen in der Zuständigkeit der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim.
Schulträger der Realschule plus Bad Sobernheim und des Emanuel-Felke-Gymnasiums in Bad Sobernheim ist die Kreisverwaltung Bad Kreuznach.

Grundschule Bad Sobernheim

Abteilung Grundschulen
Position Ganztagsschule
Telefon 06751 855590
Fax 06751 8555914
Adresse Münchwiesen 41
55566 Bad Sobernheim
Deutschland

Kontakt

E-Mail aW5mb0Bnc2JhZHNvYmVybmhlaW0uZGU=

www.grundschule-bad-sobernheim.de



Ganztagsschule


Mit Beginn des Schuljahres 2004/2005 wurde an der ehemaligen Hauptschule und der ehemaligen Realschule Bad Sobernheim die Ganztagsschule in Angebotsform eingeführt. Seit dem Schuljahr 2008/2009 hat auch die Grundschule Bad Sobernheim den Ganztagsbetrieb aufgenommen. Außerdem hat seit dem Schuljahr 2008/09 das Emanuel-Felke-Gymnasium die Möglichkeit bekommen, das Modell „G8GTS“ umzusetzen, das heißt, Schülerinnen und Schüler können das Abitur bereits nach einer achtjährigen Schulzeit am Gymnasium in Verbindung mit einer Ganztagsschule ablegen.
Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei der jeweiligen Schule.

Mittagessen an der Ganztagsschule/Grundschule in Bad Sobernheim


Ab dem 01.01.2014 wird sich der Elternanteil am Mittagessen erhöhen. Dies betrifft die Eltern und Erziehungsberechtigten, deren Kind/Kinder die Grundschule in Bad Sobernheim besuchen. Der Eigenanteil am Mittagessen wird nach der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) erhoben und zu Beginn eines jeden Jahres neu angepasst.

Die Kosten für das Mittagessen werden ab dem 01.01.2014 von 2,93 € auf 3,00 € pro Essen angepasst.

Ermäßigung des Elternanteils an den Kosten des Mittagessens


Eltern, die aus finanziellen Gründen Probleme haben, ihren Kindern die Teilnahme am Mittagessen in der Ganztagsschule zu ermöglichen, können einen Antrag auf Ermäßigung des Elternanteils an den Kosten des Mittagessens stellen.

Begünstigt werden Schülerinnen und Schüler, deren Eltern Arbeitslosengeld II, Wohngeld und Kinderzuschlag, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.
Daneben gibt es noch einen Sozialfonds für besondere Einzelfälle. Diesem Antrag sind die Kopien der aktuellen Einkommensnachweise aller Haushaltsangehörigen beizufügen.

Sofern die Voraussetzungen vorliegen, ermäßigt sich der Elternanteil für das Mittagessen von derzeit 3,00 € auf 1,00 € pro Mahlzeit.

Die entsprechenden Anträge können Sie bei der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim, Frau Werking, oder den jeweiligen Schulen bzw. Schulträgern erhalten.







Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK