Reisebedingungen für Pauschalangebote der Tourismusstelle

Sehr geehrter Gast,
wir bitten Sie um aufmerksame Lektüre der nachfolgenden Reisebedingungen für Pauschalangebote. Diese Reisebedingungen werden, soweit wirksam einbezogen, Bestandteil des Reisevertrages, den Sie - nachstehend „der Kunde“ - mit der Kur und Touristinformation in der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH nachstehend „KTI“ abgekürzt, als Reiseveranstalter abschließen. Diese Reisebedingungen gelten ausschließlich für die Pauschalangebote der Kur- und Touristinformation. Sie gelten nicht für die Vermittlung fremder Leistungen (wie z. B. Gästeführungen und Eintrittskarten) und nicht für Verträge über Beherbergungsleistungen, bzw. deren Vermittlung.

1. Vertragsschluss
1.1. Mit der Buchung (Reiseanmeldung), die mündlich, telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über das Internet erfolgen kann, bietet der Kunde der KTI den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Grundlage seines Angebots sind die Reisebeschreibung, diese Reisebedingungen und alle ergänzenden Informationen in der Buchungsgrundlage (Katalog, Gastgeberverzeichnis, Internet), soweit diese dem Kunden vorliegen.
1.2. Im Falle einer elektronischen Übermittlung des Buchungswunschs bestätigt die KTI dem Kunden unverzüglich auf elektronischem Weg den Eingang. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Buchungsbestätigung dar und begründet keinen Anspruch auf Zustandekommen des Reisevertrages entsprechend dem Buchungswunsch des Kunden.
1.3. Der Reisevertrag kommt mit der Buchungsbestätigung der KTI an den Kunden zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss erhält der Kunde die schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung übermittelt. Eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung kann unterbleiben, wenn die Buchung des Kunden kürzer als 7 Werktage vor Reisebeginn erfolgt.
1.4. Weicht die Buchungsbestätigung der KTI von der Buchung des Kunden ab, so liegt ein neues Angebot der KTI vor, an welches diese 10 Tage ab dem Datum der Buchungsbestätigung gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses geänderten Angebots zu Stande, soweit der Kunde die Annahme dieses Angebots durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung erklärt. Entsprechendes gilt, wenn die KTI dem Kunden ein schriftliches Angebot für eine Pauschale unterbreitet hat.
1.5. Der die Buchung vornehmende Kunde haftet für die vertraglichen Verpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen, soweit er eine entsprechende Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

2. Leistungen, Leistungsänderungen
2.1. Die von der KTI geschuldeten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit der dieser zugrunde liegenden Ausschreibung des jeweiligen Pauschalangebots und nach Maßgabe sämtlicher, in der Buchungsgrundlage enthaltenen Hinweise und Erläuterungen.
2.2. Reisevermittler und Leistungsträger, insbesondere Unterkunftsbetriebe, sind von der KTI nicht bevollmächtigt, Zusicherungen zu geben oder Vereinbarungen zu treffen, die über die Reiseausschreibung oder die Buchungsbestätigung hinausgehen oder im Widerspruch dazu stehen oder den bestätigten Inhalt des Reisevertrages abändern.

3. Anzahlung/Restzahlung
3.1. Mit Vertragsschluss (Zugang der Buchungsbestätigung) und nach Übergabe eines Sicherungsscheines gemäß § 651k BGB ist eine Anzahlung zu leisten, die auf den Reisepreis angerechnet wird. Sie beträgt, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart und in der Buchungsbestätigung vermerkt ist, 10% des Reisepreises.
3.2. Die Restzahlung ist 3 Wochen vor Reisebeginn zahlungsfällig, falls im Einzelfall kein anderer Zahlungstermin vereinbart ist, der Sicherungsschein übergeben ist und soweit feststeht, dass die Reise nicht mehr aus den in Ziffer 8. dieser Bedingungen genannten Gründen abgesagt werden kann. Bei Buchungen kürzer als 3 Wochen vor Reisebeginn ist der gesamte Reisepreis sofort zahlungsfällig.
3.3. Abweichend von der Regelung in Ziffer 3.1 und 3.2 entfällt die Verpflichtung zur Übergabe eines Sicherungsscheins,
a) falls die Pauschalreise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis 75 EUR pro Person nicht übersteigt,
b) falls die vertraglichen Leistungen keine Beförderung von und zum Urlaubsort beinhalten und vereinbart und in der Buchungsbestätigung vermerkt ist, dass der gesamte Reisepreis erst nach Reiseende vor Ort zu bezahlen ist.
3.4. Ist die KTI zur Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage und leistet der Reisegast Anzahlung oder Restzahlung nicht oder nicht vollständig zu den vereinbarten Fälligkeiten, ohne dass ein vertragliches oder gesetzliches Zurückbehaltungsrecht des Gastes besteht, so ist KTI berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und den Reisegast mit Rücktrittskosten gemäß Ziff. 4 dieser Bedingungen zu belasten.

4. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung
4.1. Der Kunde kann bis Reisebeginn jederzeit von der Reise zurücktreten. Es wird empfohlen, den Rücktritt zur Vermeidung von Missverständnissen schriftlich zu erklären. Stichtag ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der KTI.
4.2. In jedem Fall des Rücktritts durch den Reiseteilnehmer stehender KTI Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und die Aufwendungen der KTI wie folgt zu, wobei gewöhnlich ersparte Aufwendungen und die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung von Reiseleistungen berücksichtigt sind:
a) bis zum 31. Tag vor Reisebeginn 10 % des Reisepreises
b) vom 30. bis zum 21. Tag vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises
c) vom 20. bis zum 12. Tag vor Reisebeginn 40 % des Reisepreises
d) vom 11. bis zum 03. Tag vor Reisebeginn 60%
e) ab dem 3. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtanreise 90 % des Reisepreises
4.3. Der Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung wird
dringend empfohlen.
4.4. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, der KTI nachzuweisen, dass ihr keine oder wesentlich geringere Kosten entstanden sind, als die vorstehend festgelegten Pauschalen. In diesem Fall ist der Kunde nur zur Bezahlung der geringeren Kosten verpflichtet.
4.5. Der KTI bleibt es vorbehalten, abweichend von den vorstehenden
Pauschalen, im Einzelfall eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, wobei diese dem Kunden konkret zu beziffern und zu belegen ist.
4.6. Werden auf Wunsch des Kunden nach Vertragsschluss Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, der Unterkunft, der Verpflegungsart oder sonstiger Leistungen (Umbuchungen) vorgenommen, so kann die KTI, ohne dass ein Rechtsanspruch des Kunden auf die Vornahme der Umbuchung besteht und nur, soweit dies überhaupt möglich ist, bis zum 31. Tag vor Reisebeginn ein Umbuchungsentgelt von EUR 26,- erheben. Spätere Umbuchungen sind nur mit Rücktritt vom Reisevertrag und Neubuchung entsprechend den vorstehenden Rücktrittsbedingungen möglich. Dies gilt nicht für Umbuchungswünsche, die nur geringfügige Kosten verursachen.
4.7. Für Rücktritt und Umbuchung gilt, dass bei gebuchten Eintrittskarten Kosten die durch die Rückgabe oder die Änderung entstehen neben dem Umbuchungsentgelt bzw. der Rücktritts Entschädigung gesondert zu bezahlen sind, soweit es der KTI nicht gelingt, die Eintrittskarte anderweitig zu verwenden.

5. Obliegenheiten des Reisenden/Kunden, (Mängelanzeige, Kündigung, Ausschlussfrist)
5.1. Der Reisende ist verpflichtet, eventuell auftretende Mängel unverzüglich der KTI anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Ansprüche des Reisenden entfallen nur dann nicht, wenn die dem Reisenden obliegende Rüge unverschuldet unterbleibt. Eine Mängelanzeige gegenüber dem Leistungsträger, insbesondere dem Unterkunftsbetrieb ist nicht ausreichend.
5.2. Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt
oder ist dem Reisenden die Durchführung der Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigem, der KTI erkennbaren Grund nicht zuzumuten, so kann der Reisende den Reisevertrag nach den gesetzlichen Bestimmungen (§ 651e BGB) kündigen. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn die KTI, bzw. ihre Beauftragten eine ihnen vom Reisenden bestimmte angemessene Frist haben verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von der KTI oder ihren Beauftragten verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird.
5.3. Der Reisende hat Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reiseleistungen ausschließlich nach Reiseende innerhalb eines Monates nach dem vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum gegenüber der KTI unter der nachfolgend angegebenen Anschrift geltend zu machen. Eine Frist wahrende Anmeldung kann nicht bei den Leistungsträgern, insbesondere nicht gegenüber dem Unterkunftsbetrieb erfolgen. Eine schriftliche Geltendmachung wird dringend empfohlen.


 

6. Besondere Obliegenheiten des Kunden/Reisenden bei Pauschalen mit ärztlichen Leistungen, Kurbehandlungen, Wellness-Angeboten
6.1. Bei Pauschalen, welche ärztliche Leistungen, Kurbehandlungen, Wellnessangebote oder vergleichbare Leistungen beinhalten, obliegt es dem Reisenden sich vor der Buchung, vor Reiseantritt und vor Inanspruchnahme der Leistungen zu informieren, ob die entsprechende Behandlung oder Leistungen für ihn unter Berücksichtigung seiner persönlichen gesundheitlichen Disposition, insbesondere eventuell bereits bestehender Beschwerden oder Krankheiten geeignet sind.
6.2. Die KTI schuldet diesbezüglich ohne ausdrückliche Vereinbarung keine besondere, insbesondere auf den jeweiligen Reisenden abgestimmte, medizinische Aufklärung oder Belehrung über Folgen, Risiken und Nebenwirkungen solcher Leistungen 6.3. Die vorstehenden Bestimmungen gelten unabhängig davon, ob die KTI nur Vermittler solcher Leistungen ist oder ob diese Bestandteil der Reiseleistungen sind.

7. Haftung
7.1. Die vertragliche Haftung der KTI, für Schäden, die nicht Körperschäden sind ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt oder die KTI für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
7.2. Die KTI haftet nicht für Angaben und Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen,
a) die nicht vertraglich vereinbarte Hauptleistungen sind und nicht Bestandteil des Pauschalangebots der KTI sind und für den Kunden erkennbar und in der Reiseausschreibung oder der Buchungsbestätigung als Fremdleistung bezeichnet sind, oder
b) während des Aufenthalts als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Kur- und Wellnessleistungen, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Ausflüge usw.)
7.3. Soweit Leistungen wie ärztliche Leistungen, Therapieleistungen, Massagen oder sonstige Heilanwendungen oder Dienstleistungen nicht Bestandteil des Pauschalangebots der KTI sind und von dieser zusätzlich zur gebuchten Pauschale lediglich nach Ziff. 7.2 lediglich vermittelt werden, haftet die KTI nicht für Leistungserbringung sowie Personen- oder Sachschäden. Soweit solche Leistungen Bestandteil der Reiseleistungen sind, haftet die KTI nicht für einen Heil- oder Kurerfolg.
7.4. Für alle gegen den Veranstalter gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet der Verasntalter bei Sachschäden bis EUR 4.000,--. Übersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Diese Haftungshöchstsummen gelten jeweils je Reisenden und Reise.

8. Rücktritt der KTI
8.1. Die KTI kann, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird, beim Nichterreichen einer ausgeschrieben oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, bis 3 Wochen vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
8.2. Die Mindestteilnehmerzahl ist in der Buchungsbestätigung anzugeben oder dort auf die entsprechenden Angaben in der Reiseausschreibung zu verweisen.
8.3. Die KTI ist verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten.
8.4. Ergibt sich schon vor Ablauf der in Ziffer 8.1 bezeichneten Frist, dass die Reise nicht durchgeführt wird, so ist die KTI verpflichtet, den Rücktritt unverzüglich zu erklären.
8.5. Im Falle des Rücktritts erhält der Kunde den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

9. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
9.1. Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen, nicht von der KTI zu vertretenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch des Reisenden auf anteilige Rückerstattung.
9.2. Die KTI wird sich jedoch, soweit es sich nicht um ganz geringfügige Beträge handelt, beim Leistungsträger um eine Rückerstattung bemühen und entsprechende Beträge an den Kunden zurück bezahlen, sobald und soweit sie von den einzelnen Leistungsträgern tatsächlich an die KTI zurückerstattet worden sind.

10. Verjährung
Ansprüche des Kunden, bzw. Reiseteilnehmers gegenüber der KTI, gleich aus welchem Rechtsgrund - jedoch mit Ausnahme der Ansprüche des Kunden aus unerlaubter Handlung - verjähren nach einem Jahr ab dem vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum. Schweben zwischen dem Kunden und der KTI Verhandlungen über geltend gemachte Ansprüche oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt bis der Reiseteilnehmer oder die KTI die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die vorbezeichnete Verjährungsfrist von einem Jahr tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

11. Rechtswahl und Gerichtsstand
11.1. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der KTI findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
11.2. Der Kunde kann die KTI nur an dessen Sitz verklagen.
11.3. Für Klagen der KTI gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz der KTI vereinbart.
11.4. Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht,
a) wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Reisevertrag zwischen dem Kunden und der KTI anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder
b) wenn und insoweit auf den Reisevertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die nachfolgenden Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.

12. Vermittlung von Pauschalen anderer Veranstalter
12.1. Die Kur- und Touristinformation vermittelt auch Pauschalen von Beherbergungsbetrieben (BHB). In diesen Fällen gelten die allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen BHB als Veranstalter.
12.2. Die Kur- und Touristinformation haftet nicht für die Angaben des BHB sowie für Leistungen und Leistungsstörungen hinsichtlich der vom BHB zu erbringenden Leistungen.
12.3. Eine etwaige Haftung der Kur- und Touristinformation aus dem Vermittlungsvertrag bleibt hiervon unberührt. Reiseveranstalter ist: Kur- und Touristinformation in der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim vertreten durch die Geschäftsführer Rolf Kehl und Ralf Schneberger Bahnhofstr. 4, 55566 Bad Sobernheim, Tel.: 06751/81-241 · Fax: 06751/81-240, E-Mail:E-Mail-Kontaktformular, Handelsregister Amtsgericht Bad Kreuznach, HRB 2320

 

 

 

Veranstaltungskalender

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
2
<p><img src="/includes/image.php?id=184&amp;type=filemanager" alt="" width="597" height="850" /></p>
3
<p><img src="/includes/image.php?id=197&amp;type=filemanager" alt="" width="762" height="1080" /></p>
<p>Am Freitag, 3. März 2017 findet in der Ãffentlichen Bücherei Bad Sobernheim wieder die Lange Nacht statt. Wir laden Sie recht herzlich zum Stöbern und Schmökern ein. Thema des Abends: Wünsch Dir was! Achtung! Die Ãffnungszeit von 15 - 18 Uhr entfällt.</p> <p><img src="/includes/image.php?id=196&amp;type=filemanager" alt="" width="742" height="1040" /></p>
4
5
Politisches Kabarett mit Ramon Chormann im Kaisersaal, Bad Sobernheim
Politisches Kabarett mit Ramon Chormann im Kaisersaal, Bad Sobernheim. Kartenvorverkauf Buchhandlung Lecoutre.
<p>Einlass für Schwangere(Mutterpass) und Mitglieder des Fördervereins ab 12:30 Uhr.<br /><br />Listenreservierung<br />unter<br />aW5mb0Bmb2VyZGVydmVyZWluLWtpdGEtbGU=<wbr />inenborn.de<br /><br />Die Listen können in der ev. Kita Leinenborn abgeholt werden am:<br />Montag, 13.02.2017 19:00-20:00 Uhr <br />Mittwoch, 15.02.2017 18:00-19:00 Uhr<br />Freitag, 17.02.2017 08:00-09:00 Uhr<br /><br />Die Listengebühr beträgt 2â¬/Liste.</p> <p> </p> <p><img src="/includes/image.php?id=179&amp;type=filemanager" alt="" width="526" height="733" /></p> <p> </p> <p><a href="https://www.facebook.com/events/375666226129099/?active_tab=about">https://www.facebook.com/events/375666226129099/?active_tab=about</a></p> <p> </p>
6
7
8
Meditations- und Erfahrungsabend an jedem 2. Mittwoch im Monat, Grundlagen der Energiearbeit, Achtsamkeit, Wahrnehmungsübungen, Entspannungsmethoden, die eigene Mitte finden, Denken beobachten, Gedankenstille, Austausch unter Gleichgesinnten. Dieser Abend soll der Wahrnehmung dienen. Wir nehmen uns Zeit, zur Ruhe zu kommen und nach innen zu schauen. Einfache Ãbungen in der Gruppe unterstützen uns dabei. Wir mobilisieren unsere Selbstheilungskräfte. Fragen und persönliche Anliegen sind willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Beitrag 10 Euro. Veranstalterin: Patricia Illing, Praxis für Psychotherapie und Energiearbeit, HauptstraÃe 4 in 55569 Auen, Telefon 06754 94 613 49, e-Mail cGF0cmljaWEuaWxsaW5nQGdteC5uZXQ=, www.heilendebegegnung.de
9
<p><img src="/includes/image.php?id=185&amp;type=filemanager" alt="" width="642" height="915" /></p>
10
11
<p><img src="/includes/image.php?id=192&amp;type=filemanager" alt="" width="764" height="1080" /></p>
12
Ganz herzlich laden wir zum historischen Stadtrundgang am Sonntag, den 12. März 2017 um 15 Uhr ein. Treffpunkt ist das Felke-Denkmal am Bahnhof; Dauer ca. 1,5 Stunden. Die Kosten betragen 2,00 ⬠für Kurkarteninhaber; 3,50 ⬠für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Individuelle Stadtführungen und Themenführungen sind nach Vereinbarung buchbar Kontakt: Tel.: 0171-95 62 750 Mail: c3RhZHRmdWVocnVuZ0BiYWQtc29iZXJuaGVpbS5kZQ== Info: www. bad-sobernheim.de
13
14
15
16
17
18
19
Freie Führung: Einblicke und Ausblicke in die Saison 2017
20
21
22
23
24
<p>15:00 Uhr Dorfkaffee</p> <p>19:00 Uhr Stammtisch </p> <p> </p> <p>Beides findet im Grünen Haus statt</p>
For Women only heiÃt es bei der Oriental Night !!! Hier wird geschüttelt, gekreist, gelacht und getanzt! Wie immer mit Tee und Gebäck im Gepäck, Ersatzrasselhüftücher und Musik im Koffer, sowie mit einer tänzerischer Einführung in Bauchtanz und Tribel. Schwerpunkt dieses Abends ist -neben dem Becken -der Spass an der Freude! Hier muss frau sich keine Choreografie merken, nein, hier wird frei und mit Anleitung alles durchbewegt, was so da ist. Bring Schwung in die Kiste! Information und Anmeldung bei der Kursleiterin Mara Schwarzkopf, Email TWFyYTMzM0B3ZWIuZGU= oder 01577-28 92 958
25
In diesem Tanzworkshop wird Tanz für Erwachsene UND Kinder angeboten. Ob Mutter und Tochter oder Vater und Sohn, Patentante, Oma - egal in welcher Beziehung ihr im Leben steht, an diesem Tag werdet ihr auf eine andere Art in Kontakt kommen, über den Körper kommunizieren und hoffentlich viel miteinander lachen und Freude haben. Die Inhalte sind spielerischer Art, beinhalten Tanzimprovisation, gemeinsame Bewegungsaufgaben, Lernfelder um Raum, Kraft, Zeit und Zusammensein. Auch für Menschen geeignet, die sich für "wirklich tänzerisch ungeeiget" halten ;) Dieser Tag eignet sich hervorragend, um die Beziehung mit seinem Kind zu stärken - gemeinsam in Bewegung! Die Kursleiterin Mara Schwarzkopf ist ausgebildete Tänzerin und Dipl.-Sozialpädagogin. Information und Anmeldung unter TWFyYTMzM0B3ZWIuZGU= oder 01577-28 92 958
<p><img src="/includes/image.php?id=182&amp;type=filemanager" alt="" width="769" height="1080" /></p> <p>Whispering!</p> <p>Die Roaring Twenties in der Felkestadt</p> <p> </p> <p>Sie ist in aller Munde und in jedermanns Ohr, die Musik der 20er und 30er Jahre.</p> <p>Aber selten hört man sie so âhotâ, wie bei</p> <p>Klaus Huck und seinem KAREOL TANZORCHESTER.</p> <p>Am 25.3.2017 um 20.00 Uhr wird das Ensemble im Bad Sobernheimer Kaisersaal zum wiederholten Male mit seinem Publikum in ein turbulentes Panoptikum eintauchen.</p> <p>Wie auf dem gerade aufgenommenen und an diesem Abend druckfrisch präsentierten Debut-Album âWhisperingâ  spielt die Band derart beherzt drauf los, dass die Luft knistert.</p> <p>Da näseln die Blechbläser mit verschiedensten Dämpfern über einer groovenden Rhythmusgruppe, während die Saxophone ihre Chorusse quirlig zum Besten geben und man plötzlich versteht, warum Oma Erna das vor neunzig Jahren wild fand.  </p> <p>Das Orchester überrascht durch Klangwitz und Tempo, während Titel wie âIch wolltâ, ich wärâ ein Huhnâ, âVeronika, der Lenz ist daâ, âWochenend und Sonnenscheinâ oder âYouâre the cream in my coffeeâ von Staub und Patina befreit werden.</p> <p>Zu guter Letzt mutiert dann noch der namensgebende Titel âWhisperingâ in der deutschen Ãbersetzung zu âLass mich dein Badewasser schlürfenâ und markiert den ironisch-devoten Schlusspunkt.</p> <p>Auch so kann sie also sein, die Musik der 20er und 30er!</p> <p> </p> <p>sponsored by innogy</p>
26
27
<p>Ein Ausflug nach Bad Sobernheim lohnt sich immer - besonders aber am 27.03.2017, wenn der Osterkrammarkt mit seinem farbenfrohen Angebot, Gäste aus nah und fern anlockt.</p> <p>Seit über 40 Jahren findet in Bad Sobernheim der Osterkrammarkt statt. Er bietet mit seinem Warenangebot von über 45 Marktteilnehmern einen vielseitigen, abwechslungsreichen Markt und hält ein facettenreiches Angebot für groà und klein bereit.</p> <p>Die Veranstaltung findet rund um den Marktplatz am historischen Rathaus und der IgelsbachstraÃe statt.</p> <p>Auch in diesem Jahr gibt es neben den "alten Beschickernâ wieder viel Neues zu entdecken. Die muntere Mischung eindrucksvoller Besonderheiten, die erfrischende Atmosphäre und die Vielschichtigkeit faszinieren die Besucher immer wieder.</p> <p>Natürlich gibt es viel zu entdecken und zu kaufen wie z.B. Bürsten und Besen, Gewürze und Tee, hochwertige Schals und Tücher, Strickwaren, Socken und  Schuhe, Haushaltswaren aller Art,  Handgestricktes, Edelstahlschmuck, Nostalgieartikel, SüÃwaren, Glückwunschkarten,  Textilien, Unterwäsche und Dessous, Lederartikel, wohlduftende Seifen  und Artikel des  täglichen Bedarfs.</p> <p><br />Dekorativ geschmückte Buden laden zum genussvollen Schlendern ein und wecken Frühlingsgefühle. Der Duft von frisch gebrannten Mandeln ist verführerisch.</p> <p>Auch für das leibliche Wohl - danach oder zwischendurch - ist auf dem Osterkrammarkt bestens gesorgt.</p> <p> </p> <p><img src="/includes/image.php?id=201&amp;type=filemanager" alt="" width="760" height="1070" /></p> <p> </p>
28
29
30
31
Einladung zum nächsten Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes am 31. März 2017 von 1730 Uhr bis 2100 Uhr. in NuÃbaum, Dorfgemeinschaftshaus Am Kuhberg 2, Parkplätze Im Mannegraben. Bitte Personalausweis nicht vergessen Alle gesunden Personen ab 18 Jahren können spenden. Neuspender dürfen bis zum vollendeten 68. Lebensjahr, Wiederholungsspender bis zum vollendeten 71. Lebensjahr mitmachen. Wir freuen uns auf Sie.